2.10. – 12.12.2010

Gaming the System
Ruben Aubrecht, Swetlana Heger, Kepa Garraza, Cambalache, Tanja Ostojic Marion Pfaus, Marlies Pöschl, Gerald Zahn | Kuratorin: Maria Anwander
Lange Nacht der Museen | 18 – 1 Uhr | 2.10.2010

„Erfolgreich in Kunst investieren!“
Ein Satz mit dem Künstlerrankings beinahe aller Kunstzeitungen jährlich auf sich aufmerksam machen wollen. Auch Internetseiten wie Artfacts.net, artprice.com, artnet.de, art-report.net oder arttactic.com die solche Rankings im Internet vermarkten und deren Analysen selbstverständlich vergütet werden müssen, sind seit einigen Jahren maßgebend für Sammler und Kunstinvestoren.
Artfacts gilt als das Um-und Auf für Sammler und Anleger, die Seite selbst wirbt damit, daß sogar Sothebys die Preise nach dem gefragten Ranking ausrichtet. „Gaming the System“, ein Begriff aus dem Wirtschaftsjargon der bedeutet sich ein System einzuverleiben indem man es mit den eigenen Mitteln schlägt, wird hier angewandt um danach zu fragen ob Seiten wie Artfacts.net, die den Kunstmarkt stark mitbestimmen, hintergangen bzw. ad absurdum geführt werden können. Die Strategie hinter der Ausstellung ist eine kritische Auseinandersetzung mit den Praktiken des Kunstmarktes bei gleichzeitigem Ausnützen des Systems.

..
..
..
..
..
....
..
..
..
home

 

    FOTOS MARXX © 2010 home home